Ein kleiner Einblick in unsere Silvesterfreizeit 2019-2020.

Wenn ihr es nicht nur durch Bilder sehen, sondern live dabei sein wollt – meldet euch genau HIER an. Wir freuen uns auf dich.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bericht KJC 2019/2020

Auch dieses Jahr bzw. letztes Jahr, hat die Silvesterfreizeit KJC stattgefunden. Dieses Jahr war es allerdings etwas Besonderes. Nicht nur, das es für Marco Gogg das erste Mal als Chef der Freizeit war, sondern das es 115 Teens und ca. 35 Mitarbeiter auf dem KJC waren. Bei so vielen Leuten, hatten wir zusätzlich zu den Bungalows, Teile des Flensungerhofs belegt und ein Massenlager errichtet. Im Vorhinein war geplant worden, dass wir dieses Jahr in die Sporthalle gehen, was sich im Nachhinein als die richtige Entscheidung aufgrund der vielen Teilnehmer herausgestellt hatte. Für den anderen Raum wären wir sonst zu viele gewesen.

Das ganze KJC drehte sich um das Thema „Planlos“. Dies wurde dann aufgespaltet in: dein Plan mit Gott, Gottes Plan mit der Gemeinde und Gottes Plan mit den Menschen/ der Welt.

Jeden Morgen um 8:00 haben wir uns alle auf dem Strube Plaza getroffen, um dort eine Morgenliturgie zu machen. Der Gedanke dahinter war, dass das erste was wir am Morgen machen, für bzw. mit Gott ist und er den ganzen Tag bei uns ist. Danach ging es zum Frühstücken. Anschließend hatten die Teens nochmal Zeit, bevor sie dann in das Morgenprogramm gegangen sind. Dort gab es dann ein Anspiel, Lobpreis und die Predigt. Damit die Teens sich dann darüber austauschen konnten, gab es Kleingruppen in denen sie bis zum Mittagessen waren.

Das Nachmittagsprogramm war etwas abwechslungsreicher. Am ersten vollen Tag konnte man sich in Seminare und Workshops einwählen. Den darauffolgenden Tag haben wir zusammen in unserem „eigenen Kino“ zusammen einen Film geschaut und uns danach beim gemeinsamen Spielen besser kennengelernt. Am Silvestertag gab es dann nochmal Seminare und Workshops. Da wir unserer Umwelt ja ein Vorbild sein sollen und Gott auch einen Plan für die Welt hat, sind wir am 01.01. nach Gießen gefahren und haben dort die Fußgängerzone von den Glas- und Böllerresten der Vornacht befreit.

Ein Abendprogramm war natürlich auch gegeben, z.B. durch ein Geländespiel, den Stillen Abend, an dem die Teens „einfach“ 1 Stunde still sind und auf Gott hören, mit ihm reden oder sich durch ihn berühren lassen. Diese Zeit ist für viele besonders, da man im Alltag oft keine Motivation oder Zeit findet und da in dieser Zeit viele Sachen aufbrechen können. Am Silvesterabend gab es verschiedene Programmeinheiten, die für viel Lachen und Spaß sorgten. Um 00:00 Uhr haben wir dann gemeinsam das Vaterunser gebetet und das Feuerwerk entzündet. Danach gab es die Möglichkeit sich ins Bett zu verziehen oder richtig abzutanzen. Auch hatte das Bistro offen, indem sich die Leute unterhalten, spielen und essen konnten. Am letzten Abend gab es dann noch einen Talkabend, an dem viele Fragen der Teens aufgegriffen und so gut wie es ging beantwortet wurden.

Auch dieses KJC war sicher für viele Teens wieder ein Highlight und ein guter Abschluss und Start des alten und neuen Jahres. Auch wir wünschen ihnen liebe Leser ein frohes neues Jahr und Gottes reichen Segen.

 

Philipp Kullmann

FSJler