In der 1. Hessischen Herbstferienwoche haben sich 29 Jugendliche und Erwachsene aus den Verbänden des ECJA‘s und dem EGV Pfalz in Trippstadt getroffen.  Dort erwartete sie ein straffes und gut gefülltes Programm, in dem sie mehr über ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen lernen durften. Dazu wurde die Gruppe bei manchen Einheiten in den Bereich der Jugendarbeit und den der Arbeit mit Kindern geteilt. In diesen Gruppen nahmen sie an Einheiten teil, die auf ihre Arbeit zugeschnitten waren.

Die Einheiten drehten sich z.B. um das Thema Erlebnispädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Strukturen der Verbände, kreative Verkündigung … . Ebenso gab es viele praktische Übungen, in denen die Teilnehmer das gerade theoretisch erworbene Wissen anwenden konnten. Durch die Abwechslung und das große Referententeam, war es eine lockere Atmosphäre.

Durch die Möglichkeit, Kicker, Billard und Gesellschaftsspiele in den Pause oder am Abend zu spielen, konnte man sich besser kennenlernen und Beziehungen entstehen lassen.

Die gute Küche im Haus genossen wir in vollen Zügen. So konnten sich alle Teilnehmer immer wieder stärken, um für die nächste Einheit wieder fit zu sein.

An dieser Stelle kann man noch einmal sagen, dass alle Teilnehmer ihren Dienst ehrenamtlich machen. Juleica dient einmal zur Identifikation und einmal dazu, dass man Legitimationen bekommen kann, wodurch die Arbeit der Ehrenamtlichen wertgeschätzt wird. Aber das wichtigste ist, dass die Teilnehmer sehr viel Wissen mit auf den Wege bekommen, um ihre Kinder-/Jugendarbeit voranzubringen.